Zwei Vorträge in Kieler Kant-Gesellschaft

Die Kieler Kant-Gesellschaft bietet im Frühjahr 2017 zwei interessante Vorträge und eine neue Kant-Gesprächsreihe an.

Am Dienstag, 31. Januar 2017, 19.00 Uhr spricht Herr Dr. Werner Busch über Kant und Epikur und am 15. Mai 2017, 19:00 Uhr Prof. Dr. Gerhard Seel (Bern) über „Kants Theorie des Schönen und wie man sie verbessern kann„.

Zum ersten Vortrag über Kant und Epikur heißt es im Ankündigungstext der Kieler Kant-Gesellschaft:

Auf den ersten Blick erscheint es befremdlich, den rigorosen Moralisten Kant und den genussorientierten Epikur nebeneinander zu stellen. Erstaunlich ist allerdings, welch großes Lob Kant dem antiken Hedonisten Epikur mehrfach zollte. So schätzte Kant an der Lehre Epikurs zum Beispiel besonders „das jederzeit fröhliche Herz“. Ein Zugang zum Verständnis der Beziehung Kants zur Philosophie Epikurs ist die Tatsache, dass der Kategorische Imperativ die oberste Regel des Zusammenlebens auf dem begrenzten Erdball formuliert. Dieses Miteinander in der Philosophie Kants setzt wie bei Epikur kultivierte und selbstsichere Individuen voraus. Es soll gezeigt werden, in welchem Verhältnis sich Lebensführung und Gemeinschaft bei Kant und Epikur darstellen.

Und die Gesprächsreihe hat den Titel: Kant lesen und diskutieren: Kants „Kritik der praktischen Vernunft“
Termine sind: 24.1.2017, 7.2.2017, 21.2.2017 (jeweils Dienstag, 16:30-18:00Uhr).
Ebenfalls aus der Ankündigung:

In der „Kritik der praktischen Vernunft“, die im Dezember 1787 in Riga erschien, versuchte Immanuel Kant ausführlich und umfassend zu begründen, dass die Vernunft selbst praktisch werden kann. Damit richtete er sich gegen alle Formen materialistischer Moralvorstellungen. Der „Beschluss“ von Kants zweiter „Kritik“ beginnt mit dem berühmten Satz: „Zwei Dinge erfüllen das Gemüt mit immer neuer und zunehmender Bewunderung und Ehrfurcht, je öfter und anhaltender sich das Nachdenken damit beschäftigt: Der bestirnte Himmel über mir und das moralische Gesetz in mir.“ Aus Kants vielschichtigem Werk sollen zentrale Passagen gelesen, an Beispielen erläutert und diskutiert werden.

Ort aller Veranstaltungen: Hermann Ehlers Akademie, Niemannsweg 78, 24105 Kiel. Bitte melden Sie sich für die Veranstaltungen an unter bratz@hermann-ehlers.de oder Tel. 0431 389223.

Copyright © 2019. Romangie Theme.